Ausstrahlung: September 2021

Sonnenstich

Wie war das noch mit unseren neun Planeten, die mir mein Vater jeden Sonntag erklärt? Pustekuchen: Es sind ja schon lange nur noch 8 und Papa erklärt mir jetzt ,,unseren Nachthimmel“, da Pluto raus ist.

 

Der ist nämlich ,,nur“ ein Zwergplanet, Kleinplanetennummer 134340. Weil da noch so ein paar Plutoiden aufgetaucht sind und dem armen Pluto damit sein Exklusivstatus als einer der Großen im Sonnensystem aberkannt wurde! Weil er nicht genug ,,aufgeräumt“ hat, in seiner Umlaufbahn.* Das ist doch – hach, ich könnt mich aufregen!

 

Und Orion ist NATÜRLICH weder Planet noch Stern, sondern – nein, nicht was ihr jetzt denkt! Oder ja, doch, aber außerdem ein Sternbild und eine mythologische Gestalt. Gerne hätten wir jetzt noch was Schlaues über Orion erzählt aber leider war das unseren sonnenverbruzelten Hirnen nicht mehr möglich.

 

Überlassen wir lieber M. Byrd darüber zu singen.

 

Was die August-Sonne eines Spätnachmittags auf dem Hügel in der Klotze sonst so mit uns angestellt hat, könnt ihr in dieser Sendung hören.

 

Dazu viele schöne, neue Lieder von Musiker:innen, die von A wie August August über Helmet Lampshade und Orla Gartland bis zu We were promised Jetpacks, mehr zu erzählen haben als vom hübschen Funkeln der Sterne.

 

*Quelle: Das Internet

 

 

Playlist

  • Duchamp - Teeth Gone Missing
  • Freindz - Prepper Spray
  • Selina Cifric - Your Way
  • Orla Gartland - Pretending
  • August August - Kaputt + Kein Hunger
  • InDecision - Heilung
  • Kantine - Was soll das sein?
  • Superbloom - Muzzle
  • Liotta Seoul - Like Me
  • M. Byrd - Orion
  • Die Sterne - Was hat Dich bloß so ruiniert?
  • FJØRT - Lichterloh
  • Helmet Lampshade - Trainwreck of '78
  • We Were Promised Jetpacks - Fat Chance

Sendungen

Tina & Micha

 

Tina will's (als Kulturwissenschaftlerin) oft zu genau wissen, verstrickt sich dabei in den eigenen Gedanken, lässt das Wirrwarr dann ungelöst zurück und nennt es Kunst.

Sowieso ist sie hin- und hergerissen zwischen ihrem Wissensdurst und dem intuitiven Tun, und landete bestimmt auch aus diesem Grund gemeinsam mit Micha als Schrägfunk bei Querfunk.

 

Micha ist der strukturierte Macher, der jedoch für allerhand Blödsinn gerne den geraden Weg verlässt. Er versucht Tinas Wirrwarr mit einem Augenzwinkern zu entknoten und stolpert dabei gerne mal über seine eigenen Worte. Ansonsten ist er oft schon einen Schritt weiter und bemerkt erst am Ende, dass noch was vom Anfang fehlt.

Schrägfunk - Tina und Micha
Foto: Hugi Hugel

Kontakt

Anregungen, Fragen, Lob, Kritik?

Sendet uns Euer Feedback an:

Mail uns

 

  

Schrägfunk empfiehlt


ImpressumDatenschutz