28. April 2024 - 18:00 Uhr

Schluss mit lustig

Was ist denn da los!? Schrägfunk lacht nicht mehr?

Wenn das Auswählen der Musik für eine Sendung darin endet, dass wir beinahe keine Sendung mehr machen können, weil uns die Themen der Songs einfach zu sehr runterziehen … dann ist Schluss mit lustig.

Schrägfunk leidet an der Welt, kann das alles nicht mehr verpacken und wählt dennoch ausgerechnet die Lieder für die Sendung aus, die eben nicht leicht sind und stattdessen die Message transportieren, dass eigentlich alles gerade den Bach runtergeht und wegschauen keine Option ist.

So bringen es beispielsweise Kapelle Petra auf den Punkt: ,,Es war nicht alles schlecht früher / Nein, nein / Im Gegenteil das Meiste ist es immer noch.“

 

Auch wenn das stimmen mag, erbitten wir uns kleine Auszeiten, in denen wir an etwas anderes denken und Quatsch machen können, sonst erstarren wir komplett und damit ist auch niemandem geholfen.

Ob da allerdings Rasenmähroboter im Sonderangebot die Lösung sind? Vielleicht hilft eher Herumspringen zu wütender Musik?

Oder schwarzer Humor: Wir haben ja immer die Wahl und können uns entweder dumm im eigenen Brei wälzen oder beim Blick über den Tellerrand Appetit auf Russisch Roulette bekommen.

 

Am Ende stellen wir fest, dass wir selbst in so einem miesen Zustand eine Sendung hinbekommen und fragen uns und euch: Sind wir etwa am besten, wenn wir schlecht sind?!

 

 

Playlist

  • Kapelle Petra - Es war nicht alles schlecht
  • Manic Grin - Shake It Well
  • Kettcar - Auch für mich 6. Stunde
  • Smile And Burn - Schlechte Laune, alles gut
  • Goat Girl - Ride Around
  • Alice&Dolores - Compare
  • Sorry3000 - Ich will sparen
  • Twin Mill - Blanket
  • Jimmy Eat World - Bleed American
  • Refused - New Noise
  • H-Blockx - How Do You Feel?
  • Kapelle Petra - An irgendeinem Tag wird die Welt untergehen

Sendungen

Februar 2024


Neben der Spur 

Dezember 2023


Cerebellum 

November 2023


Erfolgskonzepte 

September 2023


Übersättigt 

August 2023


Sommerhoch 

Juli 2023


Nimmersatt 

Januar 2023


Gehaltvoll 

März 2022


Losing Sleep 

Feb. 2022


Zeitlos 

Okt. 2021


Kantine 

Sept. 2021


Sonnenstich 

April 2021


Querbeet 

Jan. 2021


Aufgewacht 

Nov. 2020


Neuvember 

Aug. 2020


HitzeBrei 

März 2020


Waschtag 

Okt. 2019


OX 

Sept. 2019


Plüschi 

März 2019


Jim Avignon 

Eure Musik bei Schrägfunk


Ihr macht auch Musik und wollt dass wir Eure Musik spielen oder über Euch berichten?

Dann meldet Euch bei uns!

Mail uns

Tina & Micha

 

Tina will's oft zu genau wissen, verstrickt sich dabei in den eigenen Gedanken, lässt das Kuddelmuddel dann ungelöst zurück und nennt es Kunst. Sowieso ist sie hin- und hergerissen zwischen ihrem Wissensdurst und dem intuitiven Tun, und landete bestimmt auch aus diesem Grund gemeinsam mit Micha als Schrägfunk beim Radio.

 

Micha ist der strukturierte Macher, der jedoch für allerhand Blödsinn gerne den geraden Weg verlässt. Er versucht Tinas Wirrwarr mit einem Augenzwinkern zu entknoten und stolpert dabei gerne mal über seine eigenen Worte. Ansonsten ist er oft schon einen Schritt weiter und bemerkt erst am Ende, dass noch was vom Anfang fehlt.

Schrägfunk - Tina und Micha
Foto: Hugi Hugel

Die Sendung

Schrägfunk ist die monatliche Radiosendung von Tina und Micha beim Freien Radio Querfunk Karlsruhe, bermuda.funk Mannheim/Heidelberg, Radio Corax Halle (Saale) und Radio Dreyeckland Freiburg, die Liveshow Schrägfunk Live und Initiator des Festivals Schrägfest.

 

Von regionalen Newcomern wie Everything in Boxes und Die Stühle, aufstrebenden Bands wie Sperling und Shitney Beers bis zu national bekannten Künstler:innen wie Adam Angst, Pabst, Kettcar, Muff Potter, Schrottgrenze und Neoangin aka Jim Avignon, treffen Tina und Micha Musiker:innen und verwickeln sie in bodenlose Gespräche über deren Musik und den Sinn und Unsinn von Erdnussbutter-Sandwiches.

Für Themensendungen wird auch mal im Waschsalon dreckige Wäsche gewaschen, nach Schneeliedern gestöbert oder am Abend gefrühstückt.

 

Seit Herbst 2020 geht Schrägfunk regelmäßig als Schrägfunk Live auf die Bühne. Mit Gästen aus der Kulturszene wird das, was im Radio Programm ist, live für das Publikum erlebbar gemacht. Hier verstricken sich die Gesprächspartner:innen in Diskussionen über Ananas auf Pizza und erzählen von Lust und Leid des Musiker:innendaseins. Genießbar gemacht wird das Ganze durch Musikeinlagen der Gäste oder der Band des Abends.

 

Bei der Auswahl der Gesprächspartner:innen und der Musik geben die beiden nicht einem bestimmten Musikstil den Vorrang, sondern es gilt: lieber schrammelig als perfekt, eher holperig als glatt, Emotion vor Logik.

 

Dazwischen geht es kreuz und quer und drumherum, denn irgendwas geht immer und wenn es schräg wird, umso besser.

Kontakt

Anregungen, Fragen, Lob, Kritik?

Sendet uns Euer Feedback an:

Mail uns

 

  

Schrägfunk empfiehlt


ImpressumDatenschutz